Controlling

Der Controller als Lotse des Unternehmers

Wenn Sie Ihr Unternehmen mit einem Schiff gleichsetzen, ist der Unternehmer der Kapit√§n an Bord des Schiffes. Nur dieser bestimmt Zweck und Ziel der Fahrt. In schwierigen Gew√§ssern kommt ein Lotse an Bord, der den Kapit√§n bei seiner verantwortungsvollen Aufgabe, durch seine speziellen Kenntnisse dieser Gew√§sser, unterst√ľtzt.
Die gleichen Aufgaben hat ein Controller innerhalb eines Unternehmens. Hier bedient sich der ‚ÄěLotse‚Äú betriebswirtschaftlicher ‚ÄěNavigations‚Äú-Methoden um die Risiken von Markt- und Wettbewerbsentwicklungen zu umschiffen.

So wenig wie jemand ein Auto mit zugeklebter Windschutzscheibe durch den Verkehr steuern w√ľrde indem er sich nur in den R√ľckspiegeln orientiert, genauso wenig kommt ein Unternehmen ohne Ziele, Pl√§ne und Visionen aus welche die zuk√ľnftige Unternehmensentwicklung bestimmen und somit die Sicht nach vorn erm√∂glichen.

Einmal festgelegte Ziele sind nie starr, sie können sich durch veränderte Umfeldbedingungen ( wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Gesetzesänderungen) ändern. Abweichungen von Zielen gehören zum unternehmerischen Alltag. Falsch wäre es zu folgern, Planung sei sinnlos, weil Ziele onehin nicht erreichbar sind. Richtig ist vielmehr, aus Planabweichungen wiederum konkrete Schlussfolgerungen zu ziehen und erneut Erfolg versprechende Maßnahmen zu planen.

Hier setzt das Controlling ein.

Controlling ist eine ständige Analyse der bisherigen unternehmerischen Entwicklung und die Ableitung von kurz-, mittel- und langfristigen Zielen.

Die langfristige Unternehmensplanung ist Teil des strategischen Controllings, mit dem Ziel die Existenz des Unternehmens dauerhaft zu sichern.

Mit Hilfe des operativen Controllings werden kurzfristige Ma√ünahmen festgelegt. Ziel des operativen Controllings ist es, abgelaufene Prozesse und kommende Aufgaben ‚Äětransparenter zu machen‚Äú und Signale f√ľr eventuellen Ver√§nderungsbedarf zu erkennen.

Die Grundlage f√ľr ein funktionierendes operatives Controlling ist die Qualit√§t des Rechnungswesens.

Zentrale Controllingaufgabe ist die Finanzplanung

Eine besonders sensible und deshalb zu beobachtende Gr√∂√üe des Unternehmens ist sein Finanzplan. Er soll insbesondere den unternehmerischen Erfolg (Rentabilit√§t) berechnen und sicherstellen, dass das Unternehmen jederzeit seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Gerade das Liquidit√§ts-Controlling sollte nicht erst bei akuten Liquidit√§tskrisen oder auf Dr√§ngen der Hausbank eingef√ľhrt werden. Ein Finanzplan ist ein Soll-Ist-Vergleich im Voraus : die Planung des Kapitalbedarfs f√ľr das Unternehmen, seiner zuk√ľnftigen Zahlungsein- und ‚Äďausg√§nge. Reicht der Umsatz, um alle Kosten zu begleichen? Lassen sich ggf. Ma√ünahmen planen um die Liquidit√§t zu sichern bzw. zu steigern?

Weitere Controlling Aufgaben

Das Controlling zeigt auf der Basis eines Soll-Ist-Vergleiches Abweichungen von den Planzahlen auf.

Die Analyse dieser Abweichungen erm√∂glicht es dem Unternehmen fr√ľhzeitig Strategien zu entwickeln und Gegenma√ünahmen zu ergreifen.

Beispielsweise können folgende Werte ermittelt werden:

  • ¬∑ ¬∑ Kostenabweichungen
  • ¬∑ ¬∑ Ausschussquote
  • ¬∑ ¬∑ Produktivit√§t
  • ¬∑ ¬∑ Produktionsauslastung
  • ¬∑ ¬∑ Preisabweichungen
  • ¬∑ ¬∑ Mengenabweichungen
  • ¬∑ Oder Aufgaben wie
    • ¬∑ ¬∑ ABC-Analyse
    • ¬∑ ¬∑ Deckungsbeitragsrechnung
    • ¬∑ ¬∑ Break-Even-Analyse
    • ¬∑ ¬∑ Kunden-Analyse
    • ¬∑ ¬∑ Konkurrenz-Analyse
  • ¬∑k√∂nnen im Rahmen des Controllings durchgef√ľhrt werden.
  • Der Umfang des Controlling und welche Bereiche in das Controlling einbezogen werden h√§ngt von der Entscheidung des Unternehmers ab. Es gilt jedoch :

    • ¬∑ Je umfassender das Controlling, desto sicherer der Kurs des Unternehmens!
  • Vorteile des Controlling
    • ¬∑ Sicherung der Liquidit√§t
    • ¬∑ Risiko Fr√ľherkennung
    • ¬∑ Einsatz von Strategiealternativen
    • ¬∑ Verbesserung von Chancen.
    • ¬∑ Verbesserung der Bonit√§tseinstufung
    • ¬∑ Verbesserung des Rating Ergebnisses
  • Ist Ihr Interesse geweckt?
    Ich helfe Ihnen sowohl bei der Organisation, der Einf√ľhrung und der Durchf√ľhrung des Controlling, als auch bei der Erstellung Ihrer Unternehmensplanungen. Auf Wunsch werden Ihre Mitarbeiter auch geschult und in das Controlling eingewiesen. Sollten Sie statt dessen ein externes Controlling w√ľnschen, f√ľhre ich auch dieses f√ľr Sie durch.
  • Z√∂gern Sie nicht l√§nger. Die Umsetzung von Verbesserungsmassnahmen ist in aller Regel ein langwieriger Prozess. Verschenken Sie keine Zeit und kein Geld. Beginnen Sie deshalb heute die Weichen f√ľr Ihre Zukunft zu stellen.

    Rufen Sie mich an!

    06334 ‚Äď 44 90 228